+
Mitarbeiter verschiedener StartUps arbeiten im "SpinLab" in der Baumwollspinnerei in Leipzig. Foto: Jan Woitas/Archiv

Deutsche Startups zuversichtlich

Berlin/München (dpa) - Die Stimmung unter jungen und innovativen Unternehmen in Deutschland ist nach einer Umfrage derzeit positiv.

89 Prozent der Startups sind mit ihrer aktuellen Lage zufrieden, und gut drei Viertel rechnen mit einer günstigeren Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten, ergab der Deutsche Startup Monitor 2015, den der Bundesverband Deutsche Startups am Dienstag in Berlin vorstellte. Die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen schätzten die Befragten dabei etwas positiver ein als noch im Vorjahr. So erhielt die Politik von den Gründern in diesem Jahr bessere Noten. Für die Studie wurden rund 1000 junge und innovative Unternehmen befragt.

Dass Bewegung in der Szene ist, zeigt auch die Veranstaltung "Bits & Pretzels", die an diesem Sonntag (27. September) in München startet. Die Veranstalter sprechen von einem regelrechten Ansturm auf die Tickets: Rund 3000 Teilnehmer haben sich zu dem Event angekündigt. Erfolgreiche Gründer berichten dabei über ihre Erfahrungen, geben Tipps, können sich austauschen und ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Auf der Konferenz können sie zudem mit potenziellen Investoren in Kontakt kommen. München gilt nach Berlin als zweitwichtigster Startup-Standort in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare