Deutsche trinken immer weniger Bier

- Wiesbaden - Trotz besten Biergartenwetters im letzten Sommer ist der Absatz des Gerstensafts 2003 in Deutschland weiter zurückgegangen. Deutsche Brauereien und Bierlager setzten 105,5 Millionen Hektoliter Bier ab; das waren 2,3 Millionen Hektoliter oder 2,1 Prozent weniger als 2002, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Deutsche Brauer-Bund erklärte: "Selbst der Jahrhundertsommer konnte die durch politische Entscheidungen verursachten Absatzeinbrüche nicht ausgleichen."

Laut Statistik-Amt stieg der steuerfreie Export um 9,1 Prozent auf 12,3 Millionen Hektoliter. Der versteuerte Inlandsabsatz dagegen nahm um 3,4 Prozent auf 93,2 Millionen Hektoliter ab. Der Verkauf von Biermischungen, wie Radler oder Colabier, die ebenfalls zum Bierabsatz zählen, ging sogar um 6,2 Prozent auf 2,7 Millionen Hektoliter zurück.<BR><BR>Daraus ergibt sich für den Absatz von unvermischtem Bier (102,8 Millionen Hektoliter) ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent. Nicht enthalten sind in den Zahlen der Absatz von alkoholfreien Bieren und Malztrunk.<BR><BR>Den höchsten Bierausstoß nach Sitz der Steuerlager, also der Brauereien und Bierlager, erzielten traditionell Nordrhein-Westfalen mit einem Anteil von 25,3 Prozent und Bayern mit 21,7 Prozent. Den höchsten Bierabsatz über die deutschen Grenzen hinweg erzielten dagegen die Brauereien oder Bierlager mit Sitz in Niedersachsen/Bremen mit einem Anteil von 34,5 Prozent.<BR><BR>Der Bierabsatz in Deutschland ging den Angaben zufolge in den letzten zehn Jahren kontinuierlich zurück, mit lediglich einem kleinen Plus im Jahr 1999 (plus 0,7 Prozent). Während 1994 noch 115,7 Millionen Hektoliter abgesetzt worden waren, waren es 1998 nur noch 109,4 Millionen Hektoliter und 2003 eben 105,5 Millionen Hektoliter.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang

Kommentare