Deutsche Unternehmen lehnen Frauenquote ab

Düsseldorf - Deutsche Konzerne wollen einer Umfrage zufolge auch in Zukunft Frauen nicht per Quote den Aufstieg in die Chefetage ermöglichen. Fast alle sind gegen die Quote.

Laut einer Erhebung der “Wirtschaftswoche“ unter allen 160 Unternehmen aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX lehnt die Mehrheit der Befragten den Vorstoß der Deutschen Telekom ab.

Schleimen, aber richtig! Der große Büro-Knigge

Schleimen, aber richtig! Der große Büro-Knigge

Für 84 Prozent kommt eine Frauenquote nicht infrage, 15 Prozent haben sich noch nicht entschieden, wie das Magazin am Samstag vorab berichtete. Aktuell sind dem Blatt zufolge bei mehr als jedem dritten Unternehmen (39 Prozent) um die 20 Prozent Frauen im mittleren und oberen Management beschäftigt.

Bei weiteren 35 Prozent liegt die Quote bei etwa 30 Prozent. Nur gut ein Viertel der befragten Firmen weist weniger als zehn Prozent Managerinnen aus.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall droht Siemens mit Streik
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Schritte sind geplant. Der Vorstand setzt …
IG Metall droht Siemens mit Streik
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
"Ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm" - so hat ProSiebenSat.1-Chef Ebeling kürzlich eine Kernzielgruppe seiner Senderfamilie beschrieben - wollte das aber nicht …
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen
Fernsehzuschauer seien fettleibig und arm: Mit diesem Satz kam ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling in die Schlagzeilen. Nun ist er bald seinen Job los. 
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Täglich sortiert die Post Dutzende Millionen Briefe. Doch gerade bei Sendungen von Geschäftskunden reichen die Kontrollen offenbar bisher nicht aus. Das sollen Betrüger …
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen

Kommentare