Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren

Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
+
Die deutsche Wirtschaft erholt sich. Das Bruttoinlandsprodukt ist wieder gewachsen.

Konjunkturbarometer:

Deutsche Wirtschaft erholt sich

Berlin - Die deutsche Wirtschaft hat sich nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal erholt. Das Bruttoinlandsprodukt sei im Vergleich zum zweiten Quartal um 0,8 Prozent gewachsen.

Dies berichtete das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Mittwoch in Berlin in seinem monatlichen Konjunkturbarometer. Seit dem Tiefstand im Frühjahr habe die Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik damit um gut ein Prozent zugelegt. Sie bewege sich aber immer noch um knapp fünf Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht die Wirtschaftsdaten für das dritte Quartal am 13. November. Besonders stark war das Wachstum laut DIW im produzierenden Gewerbe (ohne Bauwirtschaft) mit einem Plus von 2,5 Prozent.

Konsumindustrie weiter geschrumpft

Innerhalb dieses Sektors sei jedoch die Konsumgüterindustrie weiter geschrumpft. Die gesamte Industrie wird nach der Projektion des DIW beim derzeitigen Wachstumstempo gut zwei Jahre benötigen, um den Produktionsrückstand zum Niveau vor der Krise aufzuholen.

Jedoch sei nicht zu erwarten, dass die Konjunktur so dynamisch bleibe. Für die Bauwirtschaft sieht es etwas besser aus, als es das DIW noch im September angenommen hatte. Dieser Wirtschaftszweig sei im dritten Quartal nicht geschrumpft, sondern habe ein Plus von 0,4 Prozent zum Vorquartal erreicht. Entscheidend dafür seien Impulse durch öffentliche Aufträge aus den Konjunkturprogrammen gewesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrerer seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung
Die Opec hat ihr selbst auferlegtes Förderlimit zuletzt nicht voll ausgeschöpft. Das soll sich im kommenden Halbjahr ändern, einige Länder dürfen nun wieder mehr …
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.