+
Nach der ersten Schätzung des Statistischen Bundesamts stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent nach plus 0,4 Prozent im Frühjahr.

Statistisches Bundesamt

Deutsche Wirtschaft im dritten Quartal langsamer gewachsen

Wiesbaden - Die deutsche Wirtschaft ist im Sommer mit etwas weniger Schwung gewachsen.

Nach der ersten Schätzung des Statistischen Bundesamts stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent nach plus 0,4 Prozent im Frühjahr. Was diese Entwicklung genau beeinflusst hat, teilt die Behörde heute (8.00 Uhr) mit.

Nach den ersten Angaben kamen die positive Impulse aus dem Inland. Sowohl die privaten als auch die staatlichen Konsumausgaben legten demnach weiter zu. Hingegen hat die schwächelnde Weltkonjunktur das Wachstum verlangsamt: Die Investitionen sanken, die Importe stiegen deutlich stärker als die Exporte.

Statistisches Bundesamt zu BIP Q3/15

Volkswirtschaftliche Prognosen Dekabank

Deutsches BIP preisbereinigt seit 2007

Eurostat zu BIP Euroraum Q3/15

Bundesbank zu Konjunktur, Monatsbericht 11/15

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos
Millionen Besitzern von Diesel-Autos in Deutschland drohen Fahrverbote. Verkehrsminister Scheuer kündigt nach einer Spitzenrunde mit Autobossen im Kanzleramt "zeitnah" …
Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos
Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
Billiger heißt nicht immer billiger: Mit diesen Methoden führen Netto und Co. ihre Kunden hinters Licht - ein aktueller Fall: der Babybel-Schwindel.
Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Den deutschen Lebensversicherern drohen Finanzprobleme. Das hält sie aber offenbar nicht davon ab, Millionen-Gewinne an ihre Mutterkonzerne abzuführen.
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden …
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab

Kommentare