BIP steigt um 0,3 Prozent

Deutsche Wirtschaft wächst langsamer

Wiesbaden - Die deutsche Konjunktur hat nach dem starken Frühjahr wie erwartet das Wachstumstempo gedrosselt.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im dritten Quartal 2013 preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,3 Prozent höher als im Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Im Frühjahr legte die deutsche Wirtschaftsleistung noch um 0,7 Prozent zu, nachdem sie zu Jahresbeginn stagniert hatte. Für das kräftige Plus im zweiten Quartal hatten allerdings auch Nachholeffekte am Bau nach dem langen Winter gesorgt.

Positive Impulse kamen im dritten Quartal ausschließlich aus dem Inland: Die Konsumausgaben der privaten Haushalten und des Staates waren etwas höher als im Vorquartal. Zudem wurde erneut mehr investiert, sowohl in Ausrüstungen als auch in Bauten.

Dagegen bremste der Außenbeitrag - Exporte minus Importe - das BIP-Wachstum: Während die Importe weiter zulegten, zeigten die Exporte im Vorquartalsvergleich wenig Dynamik. Allerdings ist der deutsche Exportüberschuss im September auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Erst am Mittwoch hatte die EU-Kommission eine vertiefte Untersuchung wegen der deutschen Exportüberschüsse beschlossen.

Experten gehen davon aus, dass die deutsche Konjunktur zum Jahresende wieder anziehen wird. „Das dritte Quartal ist nur ein Schlagloch auf dem Wachstumspfad“, sagt Unicredit Deutschland-Chefvolkswirt Andreas Rees.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Siemens plant einen massiven Stellenabbau - das hat längst auch die Politik erreicht. Nun legt der SPD-Chef nach. Und bei Siemens tobt weiter ein interner Streit.
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke
Nasse Stelle mit großer Wirkung: Stürzt ein Passagier deshalb auf einer Fluggastbrücke, kann er auf Schmerzensgeld hoffen.
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke

Kommentare