Ein Börsenhändler spiegelt sich im Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Vor den Feiertagen

Dax pendelt um 12.000 Punkte

Frankfurt/Main - Vor dem verlängerten Oster-Wochenende hat sich der Dax kaum von der Stelle bewegt. Die am Karfreitag erwarteten US-Arbeitsmarktdaten warfen bereits ihre Schatten voraus und sorgten für Zurückhaltung.

Die deutschen Anleger können auf die Jobzahlen im regulären Handel wegen der Feiertage erst am Dienstag nach Ostern reagieren.

Bis zum Mittag pendelte der deutsche Leitindex um die Marke von 12 000 Punkten. Zuletzt lag er mit minus 0,01 Prozent knapp darunter bei 11 999,92 Punkten. IG-Analyst Gregor Kuhn sieht nach dem guten Lauf die Nervosität und damit auch die Schwankungsbreite um die psychologisch wichtige runde Marke steigen.

Auch die Indizes der zweiten Reihe zeigten keinen klaren Trend: Für den MDax der mittelgroßen Konzerne ging es am Gründonnerstag um 0,09 Prozent nach unten auf 20 822,44 Zähler. Der Technologie-Index TecDax legte um 0,06 Prozent zu auf 1614,96 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gab leicht nach.

Die US-Jobdaten spielen eine wichtige Rolle für das Wann und Wie der von der US-Notenbank Fed avisierten Zinswende, also der ersten Erhöhung der Leitzinsen nach der Finanzkrise.

Kurse der Deutschen Börse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare