Deutscher Export wieder in Hochform

- Wiesbaden - Deutschland kann sich auf seinen Wachstumsmotor Export wieder verlassen: Trotz Euro-Höhenflugs sind die Ausfuhren 2003 um 1,6 Prozent auf den Rekordwert von 661,6 Milliarden Euro gestiegen. Besonders stark - um 5,1 Prozent - legten die Exporte in EU-Länder zu. Wie das Statistische Bundesamt gestern mitteilte, blieb weit mehr als die Hälfte aller deutschen Ausfuhren innerhalb der EU. Die Exporte in die USA brachen auf Grund des schwachen Dollars ein.

Der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels, Anton Börner, erklärte: "Dies lässt uns für das Jahr 2004 hoffen. Wir erwarten eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Unsere Prognose eines Exportwachstums von 4,5 Prozent für das laufende Jahr halten wir aufrecht."<BR><BR>Laut Statistischem Bundesamt belief sich der deutsche Export in die USA von Januar bis November 2003 mit 57,0 Milliarden Euro auf 11,2 Prozent weniger als im Vorjahr (63,4 Milliarden Euro). Insgesamt gingen die Exporte in Drittländer 2003 um 0,7 Prozent zurück. Stärker noch als die Exporte stiegen Deutschlands Importe: um 2,6 Prozent auf 531,9 Milliarden Euro.<BR>Die Außenhandelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 10,4 Milliarden Euro ab. 2002 hatte der Überschuss 8,4 Milliarden betragen.<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare