+
Die robuste Konjunktur hat zu einem ausgeglichenen Haushalt des deutschen Staates geführt.

Robuste Konjunktur

Bundeshaushalt 2013 war ausgeglichen

Wiesbaden - Der deutsche Staat hat 2013 einen ausgeglichenen Haushalt erwirtschaftet. Das Statistische Bundesamt ermittelte, dass sogar einen kleinen Finanzierungsüberschuss erzielt wurde.

Dank der robusten Konjunktur hat der deutsche Staat 2013 einen ausgeglichen Haushalt erwirtschaftet. Nach den aktualisierten Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes erwirtschaftete der Staat einen minimalen Finanzierungsüberschuss von rund 0,3 Milliarden Euro, wie die Behörde am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Nach einem Plus von 0,1 Prozent im Vorjahr hätten Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen zusammen damit im zweiten Jahr in Folge ein leichtes Plus erzielt.

Bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 2 737,6 Milliarden Euro ergibt sich für 2013 allerdings eine Quote von 0,0 Prozent. In einer ersten Schätzung hatte das Statistische Bundesamt noch ein Mini-Defizit von 0,1 Prozent der Wirtschaftsleistung vorhergesagt.

Moderater Wachstumskurs

Unterdessen setzte die deutsche Wirtschaft ihren moderaten Wachstumskurs zum Jahresende fort. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) erhöhte sich im Schlussquartal 2013 gegenüber dem Vorquartal preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,4 Prozent.

Das Statistische Bundesamt bestätigte damit eine frühere Schätzung. Wichtigster Wachstumstreiber war der starke Außenhandel, zudem zogen die Investitionen sowohl in Ausrüstungen als auch in Bauten an.

Dagegen bremste ein kräftiger Vorratsabbau das Wirtschaftswachstum. Und die staatlichen Konsumausgaben verharrten auf dem Niveau des Vorquartals, während die privaten Konsumausgaben geringfügig sanken.

Nach der Stagnation zum Jahresbeginn war die deutsche Wirtschaft im Vergleich zum Vorquartal um 0,7 Prozent im zweiten und um 0,3 Prozent im dritten Vierteljahr gewachsen. Für das Gesamtjahr bestätigten die Statistiker ein Wachstum von 0,4 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit
Bei Aldi Süd kaufte sich eine Kundin einen Snack für die Mittagspause. Doch was sie darin fand, verdarb ihr gründlich den Appetit. „Einfach nur ekelhaft“, schimpft sie …
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit
Chinesen in Deutschland weiter auf Einkaufstour
Auf der Suche nach High-Tech- und Industriefirmen werden chinesische Investoren vor allem in Deutschland fündig. Zuletzt gab es zwar Widerstand - aber der Wind könnte …
Chinesen in Deutschland weiter auf Einkaufstour
Luftfahrtmesse Farnborough startet ohne neuen Boeing-Jet
Farnborough (dpa) - Auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough ringen ab heute Branchengrößen wie Boeing und Airbus um Aufmerksamkeit und Großaufträge.
Luftfahrtmesse Farnborough startet ohne neuen Boeing-Jet
Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet
London (dpa) - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing lässt sich mit der seit Jahren diskutierten Entwicklung eines mittelgroßen Passagierjets noch länger Zeit.
Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.