Deutschland beim weltweiten Wachstum auf hinteren Plätzen

Prognose: - Washington - Die Weltwirtschaft wächst auch 2007 trotz einer leichten Abschwächung weiter robust. Deutschland muss sich aber mit einem der hinteren Plätze begnügen.

Das geht aus der jüngsten Wachstumsprognose des Internationalen Währungsfonds hervor. Weltweit sei mit einem Plus von 4,9 Prozent zu rechnen. Deutschland und Italien mit je 1,8 Prozent bleiben aber Schlusslicht unter den großen Industrieländern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Shuntaro Furukawa wuchs in den 80er Jahren mit der ersten Nintendo-Konsole auf. Jetzt soll der 46-Jährige einen Generationswechsel in der Chefetage des traditionsreichen …
Generationswechsel an Nintendo-Spitze
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Trotz Kritik von verschiedenen Seiten hat die Europäische Zentralbank am Donnerstag verkündet, sie werden den Leitzins auch weiterhin bei null Prozent belassen. 
Geldschwemme geht weiter: EZB belässt Leitzins bei null Prozent
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende
Von einer Trendwende kann nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit keinesfalls die Rede sein. Trotzdem scheinen die Zeiten des scheinbar ungebremsten …
Wachstum bei freien Stellen geht zu Ende
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden.
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Kommentare