VW in Deutschland fast Monopolist

Duisburg/Hannover - Europas größter Autobauer Volkswagen nimmt einer Studie zufolge in Deutschland fast eine Monopolstellung ein.

Die Marke VW werde in diesem Jahr mit knapp 21,9 Prozent Anteil im deutschen Automarkt erstmals zweieinhalb Mal so viele Fahrzeuge verkaufen wie die zweitgrößte Marke Mercedes, heißt es in der am Sonntag veröffentlichten Studie des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer vom Auto-Forschungszentrum der Universität Duisburg-Essen.

Erstmals wird VW den Angaben zufolge auch die drei meistverkauften Automodelle in Deutschland stellen. Demnach wurden im Zeitraum Januar bis September bundesweit 149 655 VW Golf, 72 251 VW Passat und 70 231 VW Polo verkauft.

Die VW-Gruppe - einschließlich Porsche - werde 2011 einen Marktanteil von knapp 37 Prozent erreichen, schrieb Dudenhöffer. Schon in den ersten neun Monaten des Jahres kam die Gruppe demnach auf 36,7 Prozent Marktanteil. So groß sei der Abstand zu den Wettbewerbern in Deutschland noch nie gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Stuttgart/München (dpa) - Daimler und BMW erwägen einem Bericht zufolge, trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenzulegen. Beide …
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter

Kommentare