Deutschland fehlen Ingenieure

VDI teilt mit: - Frankfurt - Der Ingenieurmangel in Deutschland ist weitaus größer als bislang angenommen. Die Industrie hat im vergangenen Jahr rund 50 000 Ingenieurstellen nicht besetzen können, wie der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) unter Berufung auf eigene Studien mitteilte. Durch diesen Fachkräftemangel entgingen Deutschland im Jahr rund 3,5 Milliarden Euro an Wertschöpfung, kritisierte der neue VDI-Chef Bruno Braun.

Der VDI machte sich darin unter anderem für Zuwanderungserleichterung für ausländische Ingenieure stark. Eindeutig zu hoch sei der gesetzlich vorgeschriebene Mindestverdienst von 84 000 Euro im Jahr, den ein Ausländer für eine Arbeitserlaubnis vorweisen müsse.

Außerdem sollte Frauen, die nach Mutterschaft zu Hause geblieben sind, und den rund 30 000 arbeitslosen Ingenieuren im Land die Rückkehr in den Beruf erleichtert werden. Mit einem Anteil von nur zehn Prozent habe Deutschland im Europavergleich eine "beschämend" niedrige Frauenquote im Ingenieurwesen, erklärte der VDI-Präsident.

Das Klischee vom "technologiefeindlichen Deutschland" trifft laut VDI nicht mehr zu und verweist darauf, wie unbefangen gerade Jugendliche mit iPods, Handys, Computer und Co. umgehen. "Wir sind Weltmeister in der Nutzung. Was fehlt, ist die Neugier, herauszufinden, was an Technik dahinter steckt", betonte VDI-Sprecher Michael Schwartz. Der VDI fordert deshalb von der Politik einen Technikunterricht an den Schulen, in dem auf spielerische Art technische und wissenschaftliche Kenntnisse vermittelt werden sollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare