+
Ein Zimmermädchen richtet in einem Hotel die Betten. Die Gewerkschaften fordern eine deutliche Steigerung des Mindestlohns. Foto: Jan-Philipp Strobel

Existenzsicherung

DGB fordert höheren Mindestlohn wegen guter Wirtschaftslage

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaften fordern eine deutliche Steigerung des Mindestlohns.

"Wir haben aktuell eine exorbitant gute wirtschaftliche Situation und einen extrem stabilen Arbeitsmarkt", sagte der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Reiner Hoffmann, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Wir können uns auf einen höheren Mindestlohn einigen als die 9,19 Euro, die sich aus der Entwicklung der Löhne ergeben."

Hoffmann bezog sich dabei auf jüngste Berechnungen des Statistischen Bundesamts, wonach der Mindestlohn zum Januar 2019 von aktuell 8,84 Euro pro Stunde auf 9,19 Euro steigen könnte. Der DGB-Chef betonte, die Entwicklung der Tariflöhne sei ein "Richtwert".

Die Mindestlohnkommission, die über die Steigerung berate, müsse auch die gesamtwirtschaftliche Lage berücksichtigen. Auf mittlere Sicht müsse der Mindestlohn existenzsichernd sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Rewe und seine Tochterfirma Pennys haben sich darauf geeinigt, ab sofort fehlerhafte Ware zu verkaufen, um Bauern zu unterstützen. Diese Sorten sind betroffen.
Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Ohne neue Stromautobahnen stockt die Energiewende. Die Abstimmung zwischen Bund und Ländern soll besser werden - damit bald tausende Kilometer an neuen Trassen den …
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Die weiter nachlassenden Sorgen am Aktienmarkt um den Handelskrieg zwischen den USA und China haben den Dax am Donnerstag weiter Auftrieb gegeben.
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Ein Facebook-User kann nicht glauben, was er bei Aldi erlebt hat: Ein Mitarbeiter scheuchte eine Obdachlose vom Gelände - und lieferte eine abartige Erklärung.
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos

Kommentare