+
Eine Hotline des Deutschen Gewerkschaftsbunds zum Thema Mindestlohn. Der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro wurde zum 01. Januar 2015 eingeführt. Foto: Jens Wolf

DGB-Hotline erhält viele Fragen rund um den Mindestlohn

Magdeburg (dpa) - Nach der Einführung des Mindestlohns sind bei vielen Arbeitnehmern noch zahlreiche Fragen offen.

Bei der Hotline des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gingen seit Jahresbeginn rund 3000 Anrufe ein. "Wir hatten mit 100 Anrufen pro Tag gerechnet, jetzt sind es 300, teils 400 Anrufe pro Tag", sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell am Dienstag bei einem Besuch des Callcenters der DGB-Hotline in Magdeburg.

"Viele sind verunsichert." Nachgefragt wird unter anderem zu Ausnahmen vom Mindestlohn oder zur Frage, wie sich Arbeitnehmer rechtlich gegen zu niedrige Zahlungen wehren können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare