+
Die Kartoffelernte in 2011 war besonders üppig.

Dicke Kartoffeln - nasser Hafer

Wiesbaden - Das Wetter in diesem Jahr war schlecht fürs Getreide. Knapp drei Millionen Tonnen weniger Korn wurden geerntet. dafür fiel der Ertrag bei den Kartoffeln besonders hoch aus - die Gründe:

Wie das Statistische Bundesamt am Freitag berichtete, wird die Getreideernte voraussichtlich bei rund 37 Millionen Tonnen liegen, das sind 2,8 Millionen Tonnen weniger als im vergangenen Jahr. Das Wetter sei entweder zu heiß und zu trocken oder zu nass gewesen, erläuterte ein Experte.

Kartoffeln dagegen wuchsen besonders gut: Voraussichtlich werde die Ernte rund 11,9 Millionen Tonnen betragen, 1,8 Millionen Tonnen mehr als 2010. Der Regen im Sommer habe die Knollen besonders groß werden lassen.

Insgesamt schrumpft die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Deutschland seit Jahren. Sie beträgt derzeit rund 16,8 Millionen Hektar, das sind 47 Prozent der Gesamtfläche Deutschlands. 1995 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamts noch rund 17,3 Millionen Hektar Fläche landwirtschaftlich genutzt. Den größten Anteil an der landwirtschaftlich genutzten Fläche hat 2011 das Ackerland mit 11,9 Millionen Hektar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Trumps Abschottungspolitik und der Brexit bereiten der deutschen Elektro-Industrie großes Kopfzerbrechen. Neben den Risiken gebe es aber auch Chancen, meint der …
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Frankfurt/Main (dpa) - Großbritannien wird nach Einschätzung von Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer auch nach dem Urteil des obersten britischen Gerichts die EU …
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Etihad-Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen Fluggesellschaften.
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Mietsoftware bleibt SAPs Wachstumstreiber
Mit dem Umbau seines Geschäftsmodells hin zu mehr Mietsoftware wollte der Softwarekonzern SAP unabhängiger von den schwankenden Lizenzeinnahmen werden. Der Plan scheint …
Mietsoftware bleibt SAPs Wachstumstreiber

Kommentare