+
Die GDL hatte die Verhandlungen für gescheitert erklärt und erneute Streiks angekündigt. Foto: Jens Büttner

Tarifstreit

Lokführer-Streik: Bahn arbeitet an Ersatzfahrplan

Frankfurt/Main - Nach der erneuten Streikankündigung ihrer Lokführer arbeitet die Deutsche Bahn an einem Ersatzfahrplan auch für den Regionalverkehr.

Der Ersatzfahrplan werde voraussichtlich abends auf der Internetseite der Bahn zu finden sein, sagte ein für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland zuständiger Bahnsprecher.

Schon zuvor, um 12 Uhr, soll der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr ins Internet gestellt werden. "Wir sind mit allen Kräften und mit Hochdruck dabei", sagte der Sprecher. Der Personenverkehr soll von Mittwochfrüh um 2.00 Uhr bis Donnerstag um 21.00 Uhr bestreikt werden.

Ob es regionale Schwerpunkte bei dem Streik gebe, wisse das Unternehmen nicht und bereite sich deshalb darauf vor, dass alle bei der Lokführergewerkschaft GDL organisierten Beschäftigten streikten, sagte der Sprecher. Der Ersatzfahrplan werde mit den übrigen Lokführern, auch mit beamteten, bestritten.

dpa

Bahn-Homepage

RMV-Homepage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare