+
Protest gegen Diesel-Gipfel

Emissionsreduzierung im Visier

Diesel-Experten starten am Montag Beratung über Nachrüstung

Die beim Dieselgipfel angekündigte Expertengruppe zu Pkw-Nachrüstungen nimmt am 4. September die Arbeit auf. Es soll beiden Gesprächen um Hardware-Nachrüstungen und andere Maßnahmen gehen. 

Berlin - Unter Leitung von Verkehrs-Staatssekretär Michael Odenwald beraten die Teilnehmer nicht nur über umstrittene Hardware-Nachrüstungen von Dieselmotoren, sondern auch über Serviceaktionen der Autobauer und Förderkonzepte zur Erneuerung der Fahrzeugflotten, wie das Bundesverkehrsministerium am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Details würden noch erarbeitet.

Neben Vertretern verschiedener Bundesministerien, des Kanzleramts und einiger Landesregierungen sollen auch kommunale Spitzenverbände, die Industrie, Umweltverbände, Verbraucherschützer, Handwerker, Zulieferer sowie die nachgeordneten Behörden der Ministerien mit am Tisch sitzen. Als Experte ist zudem Georg Wachtmeister von der Technischen Universität München geladen.

Ziel: Luftverschmutzung in Städten soll nicht mehr die EU-Grenzwerte übersteigen

Die Expertengruppe trägt den Titel „Emissionsreduzierung bei den im Verkehr befindlichen Fahrzeugflotten“ und ist eine von vier Runden, die im Nachgang des Dieselgipfels von Anfang August angekündigt worden waren. Sie sollen dazu beitragen, dass die Luftverschmutzung in Städten nicht mehr die EU-Grenzwerte übersteigt und so Fahrverbote für Dieselautos vermeiden, die Gerichte erzwingen könnten. Am selben Tag trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sich mit Vertretern der besonders betroffenen Kommunen, um unter anderem über eine bessere Infrastruktur für Elektroautos zu sprechen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Musk kämpft mit Sabotage durch Mitarbeiter
Die Produktion von Teslas Model 3 kommt nicht so richtig in Fahrt. Zu den diversen technischen Problemen kommt jetzt auch noch ein Saboteur aus den eigenen Reihen hinzu. …
Bericht: Musk kämpft mit Sabotage durch Mitarbeiter
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Aldi Süd hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Flugtickets sind zu Jahresbeginn teurer geworden
Nach dem Ende von Air Berlin machen sich die Billigflieger auf dem deutschen Markt weiter scharfe Konkurrenz. Die Ticketpreise sind einer Studie zufolge aber leicht …
Flugtickets sind zu Jahresbeginn teurer geworden
Ermittler greifen im Abgasskandal gegen Top-Manager durch
Im Abgasskandal geht die Justiz hart gegen VW-Spitzenpersonal vor. Audi-Chef Stadler muss wegen Verdunklungsgefahr in U-Haft. Die umfangreichsten strafrechtlichen …
Ermittler greifen im Abgasskandal gegen Top-Manager durch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.