Das will keiner essen!

Diesen ekelhaften Fund machte eine Frau in einem Joghurt von Rossmann

Für ihren neunjährigen Sohn kaufte eine Mutter bei Rossmann einen Joghurt der Marke Hipp. Doch als sie diesen öffnete, machte sie einen ekelhaften Fund. 

Neumünster - Michelle Sadok hatte den Joghurt von Hipp bereits öfter für ihren Sohn gekauft. Sie besorgte ihn im Freesen Center in Neumünster in einer Filiale der Drogeriekette Rossmann. 

Das versteckte sich in dem Yoghurt

Doch wie huffingtonpost.de berichtet, machte Sadok zuhause eine böse Entdeckung: Als sie die Folie des Plastikgefäßes abzog, war in dem Joghurt neben Himbeeren und Apfel noch etwas anderes: ein riesiger Schimmelpilz. Sadok überprüfte zuerst das Verfallsdatum - das Produkt hätte eigentlich noch bis zum 4. November haltbar sein sollen. 

Ekelhaft: Spinne in Aldi-Keks verbacken

Die wütende Mutter fuhrt kurzerhand zurück zum Laden und konfrontierte eine Mitarbeiterin mit dem Ekelfund. Die reagierte anders als erwartet: „Das kann schon mal passieren“, soll die Frau lediglich gesagt haben.

Hipp: „Handelt sich um absoluten Einzelfall“

Gegenüber huffingtonpost.de gab Rossmann an, den Fall zu überprüfen: „So einer Sachlage gehen wir vollständig nach“, sagte eine Sprecherin. Auch das Verhalten der Mitarbeiterin auf die Beschwerde von Sadok werde überprüft, so die Sprecherin „Wenn die Reklamation so abgebügelt worden ist, dann müssen wir entgegenwirken.“

Auch Hipp äußerte sich gegenüber dem Onlineportal zu der Beschwerde: „Die Fotos lassen natürlich Schreckliches erahnen“, so ein Sprecher des Unternehmens. Allerdings betonte das Unternehmen, es handele sich um einen absoluten Einzelfall. So etwas passiere rund einmal im Jahr. Im Regal bleiben wird das Produkt also weiterhin. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Peter Kneffel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden
Wer ist verantwortlich für die Air-Berlin-Pleite? Nach Einschätzung des Insolvenzverwalters hat der Großaktionär Etihad zu unvermittelt den finanziellen Stecker gezogen. …
Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden
Deutsche Bahn: Weselskys GDL erklärt Verhandlungen für gescheitert - gibt aber Streik-Schonfrist
Nach dem Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn verhandeln wieder. Doch die Lokführer erklären die Tarifverhandlungen für gescheitert. 
Deutsche Bahn: Weselskys GDL erklärt Verhandlungen für gescheitert - gibt aber Streik-Schonfrist
Dax beendet wechselhafte Woche im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Zunehmende Befürchtungen eines Chaos-Brexit und einer möglichen Abkühlung der Weltwirtschaft haben den deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss ins …
Dax beendet wechselhafte Woche im Minus
Entspannungssignale im Handelskrieg
Nach dem "Waffenstillstand" mit den USA rüstet China ab: Die Sonderabgaben auf Autos aus den USA werden vorerst wieder aufgehoben. Davon profitieren vor allem deutsche …
Entspannungssignale im Handelskrieg

Kommentare