DIHK: Deutsche Wirtschaft schrumpft wieder

Berlin - Im zweiten Quartal 2008 ist nach Worten des Chefökonomen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier, ein Rückgang beim Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorquartal "so gut wie sicher". Darauf deuteten zahlreiche Indikatoren hin.

Der "Bild"-Zeitung sagte Treier: "Das Minus dürfte bei bis zu 0,5 Prozent liegen." Als Gründe nannte Treier unter anderem weniger Aufträge für die Bauwirtschaft und für die Industrie.

Für das Gesamtjahr bleibt der DIHK jedoch zuversichtlich. "Die Konjunktur bleibt robust, es besteht kein Grund zur Sorge", sagte Treier der Zeitung. Zuletzt hatte die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal 2004 ein Minuswachstum verkraften müssen. Damals war das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorquartal um 0,2 Prozent gesunken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben

Kommentare