+
Eric Schweitzer: "Es wird Zeit für ein umfassendes Aufbruchssignal, den Investitionsstau in Deutschland zu lösen". Foto: Hannibal Hanschke

DIHK fordert Aktionsplan für mehr Wachstum

Berlin (dpa) - Angesicht der eingetrübten Konjunkturaussichten fordert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) von der Bundesregierung einen Aktionsplan für mehr Wachstum: "Es wird Zeit für ein umfassendes Aufbruchssignal, den

Zunächst solle die Regierung einen sofortigen Stopp für weitere Belastungen verhängen, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Welt". Zweitens sollten Union und SPD ein Programm auflegen, um Investitionen zu mobilisieren. Drittens müssten staatliche Investitionen erhöht werden - vor allem müsse mehr Geld in die Infrastruktur wie Verkehrswege fließen, forderte Schweitzer.

Die fünf Wirtschaftsweisen hatten am Mittwoch ihre Konjunkturprognose für Deutschland für 2014 deutlich von 1,9 auf 1,2 Prozent gesenkt. Für 2015 erwarten die Ökonomen nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,0 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare