DIHK lehnt Konjunkturprogramme ab

-

Köln (dpa) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) lehnt Konjunkturprogramme zur Ankurbelung der deutschen Wirtschaft ab. Der hohe Schuldenstand des Bundes sei Zeuge leerer Versprechen, was Konjunkturprogramme und deren Selbstfinanzierung angehe.

Das sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben dem Deutschlandfunk. "Ich kann nur sagen: Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht." Notwendig seien aber mehr Investitionen vor allem in Bildung und Infrastruktur. Es dürfe keine Chance ungenutzt bleiben, "um Deutschland fitter zu machen, damit wir mit den Unbilden, die möglicherweise auf uns zukommen, besser zurecht kommen", forderte Wansleben.

Der DIHK geht wie viele Ökonomen von einem Abschwung in Deutschland aus. "Das wissen wir schon lange, und wenn wir ehrlich sind, rechnen wir ja schon längere Zeit damit, dass es irgendwann runter geht", sagte Wansleben. Die letzten drei Jahre seien "sensationell" gewesen. Doch nun sei die Geldmarktkrise größer als zunächst befürchtet. Dazu kämen die exorbitant steigenden Energie- und Rohstoffpreise. Wer sich mit Krisenszenarien beschäftige oder gar Rezessionsängste schüre, mache aber einen Fehler.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare