DIHK: 25.000 neue Jobs im Handel in 2011

Bremen - Die deutschen Handelsunternehmen planen vor dem Hintergrund rekordverdächtig guter Geschäftserwartungen einen massiven Stellenaufbau noch in diesem Jahr.

Das geht aus dem Handelsreport 2011 des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, berichtet der “Weser-Kurier“. Demnach wollen 18 Prozent der befragten Unternehmen neue Stellen schaffen, heißt es in dem DIHK-Report, der der Zeitung vorliegt. “Der DIHK rechnet für 2011 mit 25 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen in der gesamten Branche.“

Arbeitsplätze dürften vor allem in großen Einzelhandelsunternehmen sowie im Großhandel entstehen. Besonders viele Beschäftigte würden in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie sowie im Schuh- und Lederwarenhandel gesucht. Hintergrund der Jobpläne der Unternehmen sei die große Zuversicht der Branche. Die Lage im Handel sei deutlich besser als im Vorjahr, so der DIHK.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare