DIHK: 25.000 neue Jobs im Handel in 2011

Bremen - Die deutschen Handelsunternehmen planen vor dem Hintergrund rekordverdächtig guter Geschäftserwartungen einen massiven Stellenaufbau noch in diesem Jahr.

Das geht aus dem Handelsreport 2011 des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, berichtet der “Weser-Kurier“. Demnach wollen 18 Prozent der befragten Unternehmen neue Stellen schaffen, heißt es in dem DIHK-Report, der der Zeitung vorliegt. “Der DIHK rechnet für 2011 mit 25 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen in der gesamten Branche.“

Arbeitsplätze dürften vor allem in großen Einzelhandelsunternehmen sowie im Großhandel entstehen. Besonders viele Beschäftigte würden in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie sowie im Schuh- und Lederwarenhandel gesucht. Hintergrund der Jobpläne der Unternehmen sei die große Zuversicht der Branche. Die Lage im Handel sei deutlich besser als im Vorjahr, so der DIHK.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare