+
Bauarbeiter auf einer Baustelle. Die deutsche Wirtschaft läuft auf Hochtouren. Foto: Julian Stratenschulte

Deutsche Wirtschaft brummt

DIHK: Unternehmen schaffen 600.000 neue Jobs

Berlin (dpa) - Die Unternehmen in Deutschland werden in diesem Jahr nach einer Prognose des Deutschen Industrie- und Handelskammertags rund 600.000 zusätzliche Stellen schaffen. Der DIHK hob seine Wachstumserwartungen am Mittwoch um einen halben Prozentpunkt auf 2,7 Prozent an.

"Die deutsche Wirtschaft läuft auf Hochtouren", sagte Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben in Berlin. Hauptgrund dafür sei der starke Konsum, aber auch die Exporterwartungen der Firmen hätten sich weiter verbessert. Die Wirtschaft wachse in allen Weltregionen. Nach einer langen Zeit der Zurückhaltung investierten die deutschen Unternehmen außerdem wieder mehr.

Das mit Abstand größte Hemmnis aus Sicht der Wirtschaft sei der Fachkräftemangel. Mittlerweile sehen laut einer Umfrage sechs von zehn Unternehmen darin ein Risiko für ihre Geschäftsentwicklung. Der Fachkräftemangel sei deutlich im betrieblichen Alltag angekommen. Zugleich führe der Wettbewerb um geeignete Mitarbeiter zu steigenden Sorgen um die Arbeitskosten. Der Anteil der Unternehmen, die darin ein Risiko für ihre Geschäfte sehen, liegt laut Umfrage bei 42 Prozent.

Auch andere Wirtschaftsverbände sowie Forschungsinstitute hatten ihre Wachstumsprognosen bereits angehoben. Die Bundesregierung hatte in ihrem Jahreswirtschaftsbericht eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland um 2,4 Prozent genannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schwächelt nach Trumps Absage an Nordkorea
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag nach einer weiteren "Hiobsbotschaft" von US-Präsident Donald Trump in die Knie gegangen.
Dax schwächelt nach Trumps Absage an Nordkorea
WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch es gibt einen Haken
Aldi hat ab heute einen günstigen WLAN-Repeater im Angebot, der auch als Router genutzt werden kann. Doch es gibt einen entscheidenden Haken.
WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch es gibt einen Haken
Flixbus will auf weiteren Bahnstrecken Züge fahren lassen
Berlin (dpa) - Der deutsche Fernbus-Marktführer Flixbus will der Deutschen Bahn auf weiteren Strecken auch mit Zügen Konkurrenz machen.
Flixbus will auf weiteren Bahnstrecken Züge fahren lassen
EU-Wettbewerbshüter und Gazprom einigen sich in Streit
Hat Gazprom seine marktbeherrschende Stellung in Osteuropa missbraucht? Mehrere Jahre stritten Brüssel und der russische Energieriese darüber. Eine saftige Geldstrafe …
EU-Wettbewerbshüter und Gazprom einigen sich in Streit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.