Discounter Lidl will erste Läden in der Schweiz eröffnen

Zürich - Der deutsche Discounter Lidl will im kommenden Jahr erste Läden in der Schweiz eröffnen.

Zehn Filialen seien für Anfang 2009 in der Ostschweiz geplant, sagte Lidl-Schweiz-Chef Andreas Pohl der Gratiszeitung ".ch" in Zürich. Das Waren-Sortiment solle rund 1 800 Produkte umfassen, berichtete das Blatt am Freitag. Frischwaren wie Milch, Käse und Gemüse sollen demnach von eidgenössischen Herstellern bezogen werden. Derzeit verhandele Lidl mit Schweizer Lieferanten.

Die Handelskette gilt als zweitgrößter Discounter Deutschlands, nach der Aldi-Kette. Lidl unterhält nach eigenen Angaben derzeit rund 4000 Filialen in Deutschland. Demnach steigerte der Neckarsulmer Konzern, zu dem auch die Kaufland-Verbrauchermärkte zählen, seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 5,8 auf 50 Milliarden Euro.

Früheren Ankündigungen zufolge will Lidl spätestens 2012 auch in den USA Märkte eröffnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinesischer Autobauer nimmt Fiat-Marke Jeep ins Visier
Turin/Auburn Hills/Peking (dpa) - Der chinesische Autobauer Great Wall Motor ist an der Marke Jeep des italienisch-amerikanischen Fahrzeugherstellers Fiat Chrysler …
Chinesischer Autobauer nimmt Fiat-Marke Jeep ins Visier
Bundesbank: Deutsche Wirtschaft wächst "mit viel Schwung"
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank traut der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr einen noch kräftigeren Aufschwung zu als zuletzt angenommen.
Bundesbank: Deutsche Wirtschaft wächst "mit viel Schwung"
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Verstopfte Autobahnen, überfüllte Züge - für Millionen Erwerbstätige in Deutschland ist das Alltag auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Wahl des Verkehrsmittels haben Pendler …
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Die Gemeinden durften sich 2016 über einen Geldsegen freuen: Grund- und Gewerbesteuern sprudelten so üppig wie nie zuvor.
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern

Kommentare