Dispozinsen werden transparenter

Berlin - Banken und Sparkassen wollen für mehr Transparenz bei den Dispositionszinsen sorgen. Das kündigten Vertreter der Kreditwirtschaft an.

Die Geldinstitute wollen demnach deutlich machen, wie Dispozinsen zustande kommen, hieß es am Dienstag in Berlin bei einem Spitzentreffen im Verbraucherschutzministerium. Auch sollen Bankkunden verstärkt bei der Suche nach Alternativen unterstützt werden.

Zu dem Treffen hatte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) geladen. Hintergrund war eine Studie im Auftrag des Ministeriums, wonach viele Banken überhöhte Dispozinsen verlangen und sich jeder dritte Verbraucher darüber nicht gut informiert fühlt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rösler vor Davos: Schlichte Antworten reichen nicht
In Davos diskutieren Politiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über die Globalisierung - während der künftige US-Präsident "America First"-Ansagen macht. Der …
Rösler vor Davos: Schlichte Antworten reichen nicht
Weltwirtschaftsforum: Simple Antworten sind nicht genug
Genf - In Davos diskutieren Politiker, Wirtschaftsbosse und Wissenschaftler über die Globalisierung. Der Vorstand des Weltwirtschaftsforums Rösler macht klar, was er von …
Weltwirtschaftsforum: Simple Antworten sind nicht genug
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax

Kommentare