DIW: Ölpreis sinkt erst im Frühjahr wieder

Nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin wird der Ölpreis die 100-Dollar-Marke in den nächsten Wochen nicht wieder merklich unterschreiten.

"Derzeit gibt es keine Anzeichen, dass die Blase platzt", sagte die Abteilungsleiterin für Energie, Claudia Kemfert, dem "Münchner Merkur" (Donnerstagsausgabe). "Ein Abflachen der Preiskurve ist erst im Frühjahr zu erwarten, wenn die Nachfrage normalerweise sinkt." Bis dahin hält die Ökonomin einen Preis von bis zu 105 Dollar je Barrell für möglich.

Ein Öpreis von über 100 Dollar wird die deutsche Wirtschaft nach ihrer Einschätzung nicht übermäßig bremsen. "Uns trifft die Wucht nicht so stark", sagte Kemfert. Sie verwies auf den gegenüber dem Euro schwachen Dollar, in dem Öl abgerechnet wird. Kemfert: "Bei einem anderen Wechselkurs würde das anders aussehen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch
Steuerzahler sollten besser weiterhin pünktlich überweisen: Ein Gericht hat nun eine Klage gegen zu hohe Steuerzinsen abgewiesen.
Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch
Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig
Bessere Kinderbetreuung, Ganztags-Schulen, mehr Studienplätze: Ein wirtschaftsnahes Institut sieht großen Nachholbedarf bei Investitionen in die Bildung.
Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig
Deutsche wollen weiter Autos kaufen - aber kaum noch Diesel
Kein Wunder nach dem Abgas-Skandal: Eine Studie attestiert den Deutschen weiter Lust auf den Auto-Kauf. Aber der Diesel ist massiv in der Gunst gesunken.
Deutsche wollen weiter Autos kaufen - aber kaum noch Diesel
BayernLB will ein bisschen größer werden
München (dpa) - Die vor Jahren von der EU zur Schrumpfung verdonnerte bayerische Landesbank wächst wieder. Im ersten Halbjahr stieg die Bilanzsumme von 212 auf knapp 221 …
BayernLB will ein bisschen größer werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion