DIW: Ölpreis sinkt erst im Frühjahr wieder

Nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin wird der Ölpreis die 100-Dollar-Marke in den nächsten Wochen nicht wieder merklich unterschreiten.

"Derzeit gibt es keine Anzeichen, dass die Blase platzt", sagte die Abteilungsleiterin für Energie, Claudia Kemfert, dem "Münchner Merkur" (Donnerstagsausgabe). "Ein Abflachen der Preiskurve ist erst im Frühjahr zu erwarten, wenn die Nachfrage normalerweise sinkt." Bis dahin hält die Ökonomin einen Preis von bis zu 105 Dollar je Barrell für möglich.

Ein Öpreis von über 100 Dollar wird die deutsche Wirtschaft nach ihrer Einschätzung nicht übermäßig bremsen. "Uns trifft die Wucht nicht so stark", sagte Kemfert. Sie verwies auf den gegenüber dem Euro schwachen Dollar, in dem Öl abgerechnet wird. Kemfert: "Bei einem anderen Wechselkurs würde das anders aussehen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: US-Ermittlungen zu Abgasaffäre belasten Daimler
Berlin (dpa) - Die US-Ermittlungen zum Abgas-Skandal belasten nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" auch den Autobauer Daimler. Demnach hätten Daimler-Mitarbeiter …
Bericht: US-Ermittlungen zu Abgasaffäre belasten Daimler
Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Die Siemens-Beschäftigten laufen seit Wochen Sturm gegen den Jobabbau im Kraftwerksgeschäft. Doch der digitale Wandel schreitet voran - und auch bei anderen Unternehmen …
Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Mit einem aktuellen Angebot bringt der Discounter Lidl deutsche Landwirte in Rage. Sie befürchten große Gefahren.
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion