DIW: Schuldenschnitt käme Deutschland billiger

Frankfurt - Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) wäre ein Schuldenschnitt im Fall Griechenland für Deutschland billiger als die Fortsetzung der bisherigen Rettungsmaßnahmen.

Lesen Sie dazu auch:

Schäuble: Umfassende Lösung für Euro-Schuldenkrise

G20: Deadline für Euro-Länder

SPD-Chef Gabriel fordert Zerschlagung deutscher Banken

Zwei DIW-Experten prüften für die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ ein entsprechendes Szenario. Weitermachen wie bisher koste Deutschland nach den Berechnungen 49 Milliarden Euro bis 2020, berichtete die Zeitung. Ein Schuldenschnitt von 60 Prozent hingegen koste bis 2020 lediglich 45,9 Milliarden Euro.

Chronologie: Schuldenkrise im Euroland

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Dabei gingen die Forscher davon aus, dass infolge des Schuldenschnitts eine Bankenrettung mit einem deutschen Anteil von 10 Milliarden Euro notwendig wird, und dass Griechenland nach fünf Jahren wieder an den Kapitalmarkt zurückkehren kann.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare