+
Die Drogeriemarktkette dm hat mit einem Produkt einen Hype ausgelöst.

Das steckt hinter dem Hype

dm-Kunden flippen wegen Klopapier aus - jetzt wird es auf ebay angeboten

  • schließen

dm: Klopapier des Drogeriemarktes hat einen regelrechten Hype ausgelöst: Kunden kauften das Produkt plötzlich massenhaft. Doch das war noch nicht alles.

München - Die Drogeriemarktkette dm hat mit einem „Limited Edition“-Klopapier offenbar einen Nerv bei den Kunden getroffen. Das Toilettenpapier, das seit Ende Dezember 2018 im Handel ist, ist bei vielen Kunden - vor allem Hundeliebhabern - heiß begehrt.

Video: Alle lieben dieses Klopapier von dm

Das liegt an dem lustigen Design des Toilettenpapiers: Es ist bedruckt mit Zeichnungen von einem Mops, der mit einem Blumenkranz auf dem Kopf geschmückt ist und ein gestreiftes Shirt trägt. In einer Sprechblase sagt der süße Mops „I love you“ zu seinem Betrachter.

(Der Facebook-Post wurde inzwischen entfernt)

So sieht das heiß begehrte Klopapier von dm aus.

dm-Klopapier wird plötzlich zum Verkaufsschlager

In den sozialen Netzwerken kursieren zahlreiche Bilder von mopsverrückten Kunden, die Klopapierpackungen auf Vorrat kauften. Viele Kunden äußerten sich begeistert über das lustige Motiv: „Es ist einfach genial! Ihr habt damit einen Wahnsinns-Hype bei allen Mopsbekloppten ausgelöst und macht damit viele Menschen glücklich. Bitte und gerne mehr davon.“

(Der Facebook-Post wurde inzwischen entfernt)

Video: Ist der Hype um Klopapier von dm berechtigt?

Eine Kundin schrieb an die dm-Facebookpinnwand mit einem Augenzwinkern: „Wehe ihr nehmt das wieder aus dem Programm.“ Allerdings dürfte dieser Wunsch der Mops-Fans nicht in Erfüllung gehen: Ein Mitarbeiter der Drogeriemarktkette schrieb unter das Posting: „Leider ist das nur eine Limited Edition. Wir haben alle Wünsche aber gerne weitergeleitet.“

Erst bei dm, dann auf ebay

Einige Kunden äußerten sich auf Facebook aber auch enttäuscht, weil sie keine Packungen mehr ergattern konnten oder das Klopapier in ihrer dm-Filiale nicht erhältlich ist: „Im norddeutschen Raum nicht zu bekommen“, schrieb eine Kundin traurig. 

Für die enttäuschten Mops-Fans gibt es aber noch eine letzte Lösung: Das Produkt wird mittlerweile auf ebay angeboten! Offenbar haben Kunden den Hype gleich erkannt und Mops-Toilettenpapier auf Vorrat gekauft, um es nun weiterzuverkaufen.

Auch interessant: „Auftreten dieses Marktes schmerzt“: Münchner Aldi-Filiale lässt Kunden verzweifeln

Andere Probleme hat unterdessen der Discounter Aldi: Er darf vorerst ein bestimmtes Luxus-Produkt nicht mehr verkaufen - das haben zwei Gerichte entschieden.

Das Nachrichtenportal heidelberg24.de* verlost nun das heiß begehrte Mops-Klopapier. So kann man an der Verlosung teilnehmen.

Video: Achtung - darum sollten Sie Klopapier niemals auf den Sitz legen

Mehr Nachrichten zu dm: Das könnte Sie interessieren

Ein anderes Produkt von dm erzeugte weniger Begeisterung - es wurde zurückgerufen.

Auch dieses Beautyprodukt von dm wurde zurückgerufen.

Ein weiterer Rückruf: Ein Hersteller warnt vor Schimmelpilzgift in Bio-Produkten.

sp

*heidelberg24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Neuerung: Kaufland überrascht bei Obst und Gemüse
Kaufland hat in einigen Filialen beim Obst und Gemüse eine Neuerung im Programm. Damit die Kunden trotzdem zuschlagen, schafft der Supermarkt einen Anreiz.
Große Neuerung: Kaufland überrascht bei Obst und Gemüse
Geldvermögen der Haushalte erstmals über sechs Billionen
Kaum verzinste Gelder bei Banken stehen bei den Bundesbürgern weiterhin hoch im Kurs. Dennoch wächst das Geldvermögen der Privathaushalte.
Geldvermögen der Haushalte erstmals über sechs Billionen
„Auftreten dieses Marktes schmerzt“: Aldi-Filiale lässt die Kunden verzweifeln
Auf Facebook rechnet ein Kunde mit der Aldi-Filiale in seiner Nachbarschaft ab. Der hat genau beobachtet, was in diesem Markt alles falsch läuft.
„Auftreten dieses Marktes schmerzt“: Aldi-Filiale lässt die Kunden verzweifeln
Ghosn-Affäre: Paris schickt Delegation nach Japan
Paris (dpa) - Vor dem Hintergrund der Inhaftierung von Auto-Manager Carlos Ghosn in Japan hat die französische Regierung eine Delegation nach Tokio geschickt.
Ghosn-Affäre: Paris schickt Delegation nach Japan

Kommentare