Dow-Jones-Index erstmals über 12 000 Punkte

- New York - Der Dow-Jones-Index, das bekannteste Börsenbarometer der Welt, ist am Mittwoch kurz nach Auftakt des Handels in New York erstmals auf über 12 000 Punkte gestiegen. Der Index, der die Kursentwicklung von 30 der größten US-Konzerne widerspiegelt, zog auf 12 046 Punkte an. Damit hat der Dow seine Rekordfahrt der vergangenen Tage fortgesetzt. Der Dow lag eine halbe Stunde nach Börsenbeginn mit 12 021,82 Punkten noch um 0,60 Prozent höher.

Der breiter gefasste Standard & Poor/s-500-Index kletterte um 0,46 Prozent auf 1370,30 Punkte und lag damit auf dem höchsten Niveau seit fast sechs Jahren. Der mit Technologieaktien vollgepackte NASDAQ-Index zog um 0,27 Prozent auf 2351,22 Punkte an.

Börsenfachleute verwiesen auf hohe Unternehmensgewinne, rückläufige Ölpreise und die relativ solide US-Konjunkturentwicklung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare