Wegen Produktionsfehler

Dr. Oetker ruft "Mousse au Chocolat klassisch" zurück

Berlin - Verbraucher aufgepasst: Der Lebensmittelhersteller Dr. Oetker ruft sein Dessert-Pulver "Mousse au Chocolat klassisch" zurück. Es gab ein Problem bei der Produktion.

Wegen eines für Allergiker schädlichen Inhaltsstoffes ruft der Lebensmittelhersteller Dr. Oetker sein Dessert-Pulver "Mousse au Chocolat klassisch" zurück. Aufgrund eines Produktionsfehlers enthalte das Produkt Hühnereiweiß, das nicht zur Rezeptur gehöre und deshalb nicht auf der Verpackung angegeben sei, hieß es am Donnerstag auf dem Internetportal lebensmittelwarnung.de. Bei Allergikern könne dies "entsprechende allergische Reaktionen" auslösen. Für andere bestehe "keine Beeinträchtigung" beim Verzehr.

Betroffen sind nach Unternehmensangaben Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Mai 2016 und den Chargennummern L308, L309, L310, L311, L314, L315, L316. Die Angaben befinden sich auf der Oberseite der Verpackung. Verbraucher, die ein solches Produkt gekauft haben, können es in den Supermarkt zurückbringen und bekommen den Kaufpreis erstattet, wie Dr. Oetker mitteilte.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin fallen am Montag erneut Flüge aus. Lesen Sie hier, welche Flughäfen betroffen sind und was Air Berlin für heute …
Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung

Kommentare