+
Mit dem Onlineshop ist dm spät dran: Die meisten ihrer konkurrenten sind seit langem online vertreten: Foto: Uli Deck

Drogeriemarkt-Kette dm startet Online-Shop

Karlsruhe (dpa) - Die Drogeriemarkt-Kette dm geht online. Wie der deutsche Branchenprimus am Dienstag mitteilte, will das Unternehmen im Frühsommer einen eigenen Online-Shop starten.

Den Kunden werde damit künftig "nahezu das gesamte Sortiment" der über 1600 deutschen dm-Märkte auch im Netz zur Verfügung stehen, hieß es weiter. Vor knapp zwei Jahren hatte dm sich versuchsweise bei Amazon mit einem Online-Shop präsentiert, sich dann aber wieder zurückgezogen. Seitdem gab es in dem Unternehmen immer wieder Überlegungen, sich online eigenständig aufzustellen.

Über die Höhe der Investitionen wurde nichts mitgeteilt. Mit dem Schritt ist dm spät dran: Konkurrent Rossmann ist seit langem online vertreten; ebenso wie die Drogerieketten Müller und Budnikowsky. Der Karlsruher dm-Konzern erwirtschaftete in Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 6,4 Milliarden Euro Umsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare