+
Konnte ihm Aufsichtsversagen nachgewiesen werden? Ex-MAN-Chef Håkan Samuelsson.

Droht MAN Bußgeld von bis zu 250 Millionen Euro?

München - In der MAN-Korruptionsaffäre drohen dem Konzern nach einem Magazin-Bericht möglicherweise noch höhere Bußgeld- Zahlungen als bislang bekannt.

Die Justiz habe ihre Forderungen auf 250 Millionen Euro beziffert, meldete der “Focus“ am Wochenende. Über die tatsächliche Höhe des endgültigen Bescheides werde noch verhandelt. Ein MAN-Sprecher nannte die Zahlen “reine Spekulation“.

Der “Focus“ berichtete weiter, die internen Ermittler hätten bei MAN in 180 “Einzelkomplexen“ fragwürdige Zahlungen von mehr als 100 Millionen Euro gefunden. Sie hätten dem abgetretenen MAN-Chef Håkan Samuelsson zudem Aufsichtsversagen nachgewiesen. Demnach soll dieser bei einem Fall in Kasachstan dem damaligen Chef der MAN-Sparte Turbo nach Korruptionsvorwürfen seine Pensionsansprüche gelassen haben. Zu diesem konkreten Fall nahm ein MAN-Sprecher am Sonntag auf Nachfrage keine Stellung. Auch die angebliche Höhe der fragwürdigen Zahlungen kommentierte er nicht, sondern verwies auf den Abschlussbericht der internen Ermittlungen, der noch vor Ende des Jahres dem Aufsichtsrat vorgelegt werden soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mini-Münzen sollen abgeschafft werden: Bundesbank-Vorsitzender mit eindringlicher Warnung
1,99 Euro - ein klassischer Preis in den deutschen Läden. Bald könnten die Läden den Cent aber einbehalten, anstatt ihn herauszugeben. Die EU-Kommission erwägt eine …
Mini-Münzen sollen abgeschafft werden: Bundesbank-Vorsitzender mit eindringlicher Warnung
Finanzminister Scholz gegen Abschaffung von Cent-Münzen
Keine Ein- und Zwei-Cent-Münzen mehr im Portemonnaie? Diese Idee aus Brüssel stößt auf viel Kritik, auch in der Bundesregierung. Allerdings rudert die EU-Kommission auch …
Finanzminister Scholz gegen Abschaffung von Cent-Münzen
Comdirect geht mit breiter Brust in Commerzbank-Gespräche
Die Direkt-Bank soll bald komplett in der Commerzbank aufgehen. Dabei will sich die Comdirect teuer verkaufen. Bei den Verhandlungen helfen könnten starke …
Comdirect geht mit breiter Brust in Commerzbank-Gespräche
737-Max-Debakel: Boeing mit erstem Jahresverlust seit 1997
Der Ausfall des Unglücksjets 737 Max hat erhebliche Löcher in die Bilanz des einstigen Vorzeigekonzerns gerissen. Wann die Maschine wieder fliegen wird, bleibt weiter …
737-Max-Debakel: Boeing mit erstem Jahresverlust seit 1997

Kommentare