Dudenhöffer: Daimler und Renault zukunftsweisend

Dortmund - Der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht in der Kooperation zwischen Daimler und Renault-Nissan einen zukunftsweisenden Ansatz.

Der durch frühere Übernahmen gebeutelte Daimler-Konzern gehe mit der projektbezogenen Zusammenarbeit den richtigen Weg, sagte der Professor den Dortmunder “Ruhr Nachrichten“ (Donnerstagausgabe) laut Vorabmeldung. “Der Kleinwagen Smart kann jetzt mit verschiedenen Karosserievarianten und geringeren Kosten produziert und endlich profitabel werden.“

Die Kooperation biete die Möglichkeit, das Geschäft mit turbogeladenen Drei- und Vierzylinder auszubauen. “Es ist enorm wichtig, deren Produktionskosten durch hohe Stückzahlen niedrig zu halten. Auch dafür ist die Zusammenarbeit hervorragend geeignet.“ Damit könne der Verbund China und andere neue Märkte erobern. Arbeitsplätze sieht Dudenhöffer durch die Kooperation nicht gefährdet: “Im Gegenteil. Die Allianz stärkt beide Partner. Sie werden ein höheres ökonomisches Ergebnis erzielen. Das sichert in der Regel Arbeitsplätze.“

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
In der Air-Berlin-Pleite macht die Lufthansa Nägel mit Köpfen: Die Frankfurter nehmen eine Milliarde Euro zum Flugzeugkauf in die Hand. Bei Air Berlin zittern die …
Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Nach der Verdopplung seines Börsenwertes steht der Energiekonzern Uniper vor einer Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum. Die Arbeitnehmervertreter bangen um …
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Butterkekse ohne Butter, Fischstäbchen fast ohne Fisch: Die EU-Kommission rät Osteuropäern vom Kauf minderwertiger Marken-Lebensmittel ab.
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen
Die EU-Kommission will im Skandal um den Giftstoff Fipronil in Eiern keine Sanktionen, wegen der späten Information der Mitgliedstaaten, erheben. 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen

Kommentare