Dudenhöffer: Daimler und Renault zukunftsweisend

Dortmund - Der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht in der Kooperation zwischen Daimler und Renault-Nissan einen zukunftsweisenden Ansatz.

Der durch frühere Übernahmen gebeutelte Daimler-Konzern gehe mit der projektbezogenen Zusammenarbeit den richtigen Weg, sagte der Professor den Dortmunder “Ruhr Nachrichten“ (Donnerstagausgabe) laut Vorabmeldung. “Der Kleinwagen Smart kann jetzt mit verschiedenen Karosserievarianten und geringeren Kosten produziert und endlich profitabel werden.“

Die Kooperation biete die Möglichkeit, das Geschäft mit turbogeladenen Drei- und Vierzylinder auszubauen. “Es ist enorm wichtig, deren Produktionskosten durch hohe Stückzahlen niedrig zu halten. Auch dafür ist die Zusammenarbeit hervorragend geeignet.“ Damit könne der Verbund China und andere neue Märkte erobern. Arbeitsplätze sieht Dudenhöffer durch die Kooperation nicht gefährdet: “Im Gegenteil. Die Allianz stärkt beide Partner. Sie werden ein höheres ökonomisches Ergebnis erzielen. Das sichert in der Regel Arbeitsplätze.“

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax-Rekord lässt Anleger jubeln
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag mit weiteren Rekorden für Aufsehen gesorgt.
Dax-Rekord lässt Anleger jubeln
Modi warnt vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
Modi warnt vor Protektionismus und Alleingängen
Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
Frankfurt/Main (dpa) - Vertreter der deutschen Finanzbranche sehen laut einer Umfrage mehrheitlich Gefahren durch die Kryptowährung Bitcoin und fordern eine strengere …
Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“
Ein versteckter Preisanstieg um 20 Prozent und mehr Zuckerzusatz: In einem Online-Voting ist ein Müsli zur „Mogelpackung des Jahres“ gekürt worden.
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“

Kommentare