Durch Server-Ausfall bei Telekom bundesweite Störungen

Bonn - Der Ausfall eines Servers hat bei der Deutschen Telekom am Montagabend mehrere Stunden lang zu Ausfällen im Telefonnetz geführt. Betroffen waren sowohl das Festnetz als auch der Mobilfunk. Schwerpunkt war der Großraum Düsseldorf. Die Störung habe sich in einigen Fällen aber auch bis Hamburg und Stuttgart ausgewirkt, sagte Konzernsprecher Stephan Broszio in Bonn.

Wie viele Teilnehmer von der Störung betroffen gewesen seien, lasse sich nicht genau ermitteln.

Nach Angaben der "Augsburger Allgemeinen Zeitung" bekamen auch Kunden anderer Anbieter wie Arcor die Störungen zu spüren. Vielfach kamen Telefonverbindungen erst nach mehrfachen Versuchen zustande, oder es kam häufig zu falschen Verbindungen.

"Betroffen war nur der reine Sprechverkehr", sagte Broszio. Die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr seien nicht gestört gewesen, da sie über ein anderes Netz geführt würden. Die Störung habe von etwa 17 bis 21 Uhr gedauert. "Danach konnten wir das System wieder hochfahren", sagte Broszio. Die Ursache für den Server-Ausfall in Düsseldorf wird weiterhin überprüft. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein …
Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.