Der Durst der Beamten

Seehofer "Botschafter des Bieres 2007": - Das bayerische Reinheitsgebot für Bier gilt als das älteste Verbraucherschutzgesetz der Welt, Herzog Wilhelm IV. hat es anno 1516 in Ingolstadt erlassen. Auf der Suche nach einem prominenten Repräsentanten musste der Brauerbund also nicht lange suchen. Verbraucherschutz und Ingolstadt - diese Kombination führt zwangsläufig zu Horst Seehofer. In Berlin ließ sich der Minister von der Braubranche zum "Botschafter des Bieres 2007" küren.

Das Amt ist ohne Zweifel ehrenwert: Wolfgang Clement, Peter Müller und Norbert Blüm haben sich schon als Bierbotschafter versucht. Doch darf ein Bundesernährungsminister ernsthaft für Alkoholgenuss werben? Immerhin ist auf Seehofers Internetseiten die amtliche Warnung nachzulesen: "Der Konsum von Alkohol, insbesondere Bier, führt zu einem höheren Risiko für Gicht" - von Fettleibigkeit und Leberschäden ganz zu schweigen.

Die deutsche Brauindustrie hat Seehofer die Entscheidung erleichtert, indem sie zur Feierstunde in der bayerischen Botschaft zu Berlin Manfred Walzl einfliegen ließ, Neurologe an der Landesnervenklinik Graz. Der Professor hat herausgefunden, dass Bier nicht nur schön macht, sondern auch das Risiko von Schlaganfällen und Krebs mindert. "Täglich ein Bier und Sie leben länger", rät Walzl.

Seine Exzellenz Horst Seehofer hat bei dem Angebot des Ehrentitels nicht lange gezögert. Der PR-Gag kann der Bewerbung um den Parteivorsitz nicht schaden. Sein Debüt als Botschafter verbindet Seehofer mit der nicht ganz neuen Anregung, Bier auf Krankenschein auszuschenken. Tatsächlich gewähren die Kassen in Polen und Tschechien bei urologischen Behandlungen bereits Zuschüsse.

Für Seehofer ist erwiesen, dass Gerstensaft die Denk- und Merkfähigkeit erhöht. "Die CSU ist so gut, weil sie das längst praktiziert", spottet der Parteivize. Als Bier-Botschafter weiß er auch sein Ministerium hinter sich. Der Öffentliche Dienst stehe dem Gebräu durchaus aufgeschlossen gegenüber. Seehofer: "Lieber soll die Welt verderben, als am Durst ein Beamter sterben."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. „Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen“ seien nötig, um die Gewinne seiner Beteiligungsgesellschaft …
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben
Fehlplanungen, Verzögerungen, Baumängel und Erweiterungen lassen die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen immer höher steigen. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch - …
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben

Kommentare