Kombination von Strom und Onlinediensten

E-Mail-Anbieter Web.de steigt in den Strommarkt ein

Karlsruhe - Web.de, einer der größten E-Mail-Dienste in Deutschland, wird künftig seinen Kunden auch Strom anbieten.

Teilweise kombiniert Web.de dabei die Stromtarife auch mit seinen Onlinediensten. So gebe es bei einem Zweijahresvertrag „Strom Kombi“ ein Paket, das aus zertifizierten Ökostrom und einem Tablet-Computer für die Nutzung der Web.de-Angebote bestehe. Das Karlsruher Internet-Portal, das zur 1&1 Mail & Media GmbH gehört, werde aber auch einen Tarif mit monatlicher Kündigungsfrist anbieten.

Die Stromangebote seien nicht an die Nutzung eines E-Mail-Postfachs von Web.de gebunden. Jeder Haushalt im gesamten Bundesgebiet könne mit dem Stromangebot versorgt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Günstiges Wetter beschert Winzern gute Weinernte
Sonnig und warm - so mögen es die Trauben an den Rebstöcken. Das zeigt sich ersten Schätzungen zufolge bei der Erntemenge in diesem Jahr. Doch nicht nur darüber freuen …
Günstiges Wetter beschert Winzern gute Weinernte
Gewerkschaft beklagt mangelnde Kontrolle der Arbeitszeit
Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) prangert zu seltene Arbeitszeit-Kontrollen in Deutschland an. Die zuständigen Behörden hätten im Jahr …
Gewerkschaft beklagt mangelnde Kontrolle der Arbeitszeit
Mittlere Generation trotz Wohlstands sehr verunsichert
Sorgen um den Arbeitsplatz sind für die meisten passé. Vielen geht es wirtschaftlich gut und sie sind auch für die Zukunft optimistisch. Doch eine Jahrzehnte alte …
Mittlere Generation trotz Wohlstands sehr verunsichert
McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen
Der Fastfood-Konzern McDonald's muss wegen seiner Steuertricks in Luxemburg keine Abgaben nachzahlen.
McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

Kommentare