+
Voraussichtlich in diesem Jahr werden rund 15 Prozent aller Fährräder in Deutschland E-Fahrräder sein. Foto: Jens Wolf

E-Räder boomen: Eine halbe Million Räder sollen 2015 verkauft werden

Stuttgart (dpa) - Elektro-Räder boomen: Mehr als eine halbe Million neue Elektrofahrräder sollen in diesem Jahr verkauft werden.

Im Vorjahr waren es noch 480 000, wie der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mitteilte. Demnach werden voraussichtlich in diesem Jahr rund 15 Prozent aller Fährräder in Deutschland E-Fahrräder sein. "Der Boom ist lange noch nicht zu Ende", sagte ein Sprecher des ACE.

Vor allem für junge Berufstätige gelte das Elektrofahrrad immer mehr als Alternative zum Auto oder zu öffentlichen Verkehrsmitteln für die Fahrt ins Büro. Die sogenannten "Pedelecs" unterstützen das Treten mit einem Elektroantrieb.

Im Vergleich zum Erfolg der E-Räder schwächelt der Verkauf von Elektro-Autos: Ende 2014 waren gerade einmal 19 000 Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb zugelassen.

Die Zahl der sogenannten Plug-In-Hybride, die die Bundesregierung zu den E-Autos zählt und die sowohl an der klassischen Tankstelle als auch an der Steckdose betankt werden, lag bei 108 000. Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million E-Autos und Plug-In-Hybride auf deutschen Straßen sehen.

Webseite ACE

Informationen des Verkehrsministeriums zu Elektrofahrrädern

Info des Zweirad-Industrie-Verbands zu E-Bikes 2014

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank halten viele Anleger lieber ihr Pulver trocken. Im Fokus dürften vor allem Aussagen des EZB-Rates zur Inflation stehen.
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Berlin - Surfen soll es nicht nur im ICE geben: Fahrgast-Verbände fordern den kostenlosen Zugang auch für U-Bahnen und Regionalzüge.
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte werden Banken dann noch von London aus machen können? Mehrere Geldhäuser sorgen sich deswegen - und spielen mit dem …
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs

Kommentare