EADS: Auslieferung der A380 verzögert sich weiter

Paris - Die Airbus-Mutter EADS rechnet mit weiteren Verzögerungen bei der Auslieferung des größten Passagierfliegers A380. Im laufenden Jahr dürften statt der geplanten 13 nur 12 Flugzeuge, im kommenden Jahr statt 25 lediglich 21 Jets des Typs ausgeliefert werden.

Das teilte das Unternehmen in Paris mit. Zu möglichen finanziellen Auswirkungen der Verzögerung seien noch keine Aussagen möglich. Gespräche mit den Kunden seien für die nächsten Wochen geplant.

Bislang sind den Angaben zufolge vier A380 ausgeliefert worden, 17 weitere befinden sich in der Fertigung. "Die überwiegende Anzahl der Flugzeuge, die 2008 ausgeliefert werden sollen, ist bereits geflogen", hieß es in der Mitteilung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare