EADS: Auslieferung der A380 verzögert sich weiter

Paris - Die Airbus-Mutter EADS rechnet mit weiteren Verzögerungen bei der Auslieferung des größten Passagierfliegers A380. Im laufenden Jahr dürften statt der geplanten 13 nur 12 Flugzeuge, im kommenden Jahr statt 25 lediglich 21 Jets des Typs ausgeliefert werden.

Das teilte das Unternehmen in Paris mit. Zu möglichen finanziellen Auswirkungen der Verzögerung seien noch keine Aussagen möglich. Gespräche mit den Kunden seien für die nächsten Wochen geplant.

Bislang sind den Angaben zufolge vier A380 ausgeliefert worden, 17 weitere befinden sich in der Fertigung. "Die überwiegende Anzahl der Flugzeuge, die 2008 ausgeliefert werden sollen, ist bereits geflogen", hieß es in der Mitteilung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Der Berliner Flughafenbetreiber FBB will am Freitag (ca. 17.00 Uhr) nach einer Aufsichtsratssitzung den neuen Eröffnungstermin für den Flughafen BER verkünden.
Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Kommentare