EADS dank Airbus auf Steigflug

- München - Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS hat im ersten Halbjahr 2005 vor allem dank andauernd guter Geschäfte bei der Flugzeug-Tochter Airbus seinen Steigflug fortgesetzt. Man liege voll auf Kurs für die Ziele im Gesamtjahr, erklärten die Co-Chefs Tom Enders und Noë¨l Forgeard. Allerdings stellt sich das Unternehmen für die kommenden Monate wegen schwierigerer Konditionen bei der Absicherung gegen Währungsverluste auf Gegenwind ein. "Es steht fest, dass sich das Ebit-Wachstum nicht fortsetzen kann wegen der ungünstigeren Währungsabsicherung", sagte ein Konzernsprecher.

Die EADS weist als Ebit das um Goodwill-Abschreibungen und Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern aus. Zwischen Januar und Juni wurde bei einem Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 16 Milliarden Euro so ein Ebit von 1,54 Milliarden Euro verbucht, das waren 57 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Unter dem Strich kletterte das Ergebnis von 381 Millionen auf 816 Millionen Euro. Die Flugzeug-Tochter Airbus lieferte 189 Maschinen aus nach 161 im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr sollen über 360 Flugzeuge an die Kunden gehen - bei einem jedoch unvorteilhafteren Modellmix als im Vorjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare