+
Der designierte Konzernchdef Enders hat Wegzug-Pläne, Ministerpräsident Seehofer droht der EADS.

EADS: Seehofer droht und lockt

München – Mit einer offenen Drohung will Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) einen Abzug der EADS-Spitze aus Ottobrunn verhindern.

Wenn es bei dem Wegzugs-Plan des designierten Konzernchefs Tom Enders bleibe, werde die CSU die geplante Übernahme eines EADS-Anteils von Daimler durch den Bund blockieren. „Eines machen wir nicht: Teile übernehmen und gleichzeitig Führung abgeben“, sagte er. Da bleibe die CSU „sehr knallhart. Dann ist es aus. So haben wir nicht gewettet“.

Seehofers Vize Martin Zeil (FDP) hatte zuvor seinen Kurs mit der Spitze von Daimler abgestimmt und mit Enders selbst telefoniert. Seehofer sagte, es „schaut gut aus“ für den Verbleib: „Wir erreichen das.“ Auch Kanzlerin Merkel sei eng eingebunden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem verhaltenen Wochenstart zuletzt wieder etwas Fahrt aufgenommen.
Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu
Ölpreise gesunken
Frankfurt/Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 74,89 US-Dollar …
Ölpreise gesunken
Dickes Lob für Aldi: Von dieser Neuigkeit sind die Kunden begeistert
Der Discounter Aldi ergreift eine Maßnahme die Kunden schon lange fordern - dementsprechend begeistert zeigen sie sich in den sozialen Netzwerken. 
Dickes Lob für Aldi: Von dieser Neuigkeit sind die Kunden begeistert
Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus
Die Filialen von Aldi Süd sollen zukünftig moderner aussehen, da wird auch vor Klassikern nicht halt gemacht. Ein Kunden-Liebling fliegt deshalb raus.
Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.