EADS-Sprecher: Verkaufsverhandlungen gescheitert

Augsburg - Die Verhandlungen über den Verkauf der Airbus-und EADS-Werke in Varel, Nordenham und Augsburg mit rund 6800 Beschäftigten sind gescheitert. Das bestätigte am Donnerstag ein EADS-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur dpa in Augsburg.

Trotz intensiver Verhandlungen sei keine "akzeptable industrielle und finanzielle Lösung gefunden worden". Die Verhandlungen waren mit dem US-Finanzinvestor Cerberus gemeinsam mit der Bremer OHB geführt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Hoffen und Bangen für die Alno-Beschäftigten: An diesem Freitag wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es mit einem Verkauf des Küchenbauers klappt oder nicht.
Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare