Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
+
Ein Werksfoto zeigt ein Tankflugzeug vom Typ KC-30 beim Auftanken eines B2-Bombers in der Luft.

Tankflugzeuge: EADS will Großauftrag im Alleingang

Washington - Der europäische Luftfahrtkonzern EADS steigt wieder in den Milliardenpoker um den Auftrag für US-Betankungsflugzeuge ein.

Lesen Sie dazu auch:

Airbus verliert Jahrhundertgeschäft für US-Tankflugzeug

Man werde ein Angebot als Hauptanbieter vorlegen, teilte EADS am Dienstag in Washington mit. Anfang März hatte sich der US-Partner der Airbus-Mutter, Northrop Grumman, überraschend zurückgezogen und geltend gemacht, die 35-Milliarden-Dollar-Ausschreibung sei von vornherein für den US-Konkurrenten Boeing maßgeschneidert.

Das Pentagon hatte die Frist für Gebote Anfang April um 60 Tage verlängert. Der Auftrag für die 179 Tankflugzeuge solle weiterhin im Herbst vergeben werden, hieß es damals. Falls EADS ein neues Gebot ankündige, erhalte das Unternehmen Zeit bis zum 9. Juli für das Einreichen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen …
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Erfolg für die Deutsche Umwelthilfe: Das Kraftfahrtbundesamt muss Schriftverkehr mit VW im Zusammenhang mit der Rückrufaktion im Abgasskandal herausgeben. Das Amt hatte …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren

Kommentare