EADS-Aktionäre sagen Ja zu neuen Chefs

- Amsterdam/Paris - Nach monatelangem Machtkampf zwischen den französischen und deutschen Hauptaktionären hat der führende europäische Flugtechnik- und Rüstungskonzern EADS eine neue Führungsspitze erhalten. Die Hauptversammlung in Amsterdam wählte in den Verwaltungsrat unter anderem Airbus-Chef Noë¨l Forgeard und den Chef der EADS-Rüstungssparte, Thomas Enders, die nach dem Willen der Hauptaktionäre gemeinsam den Konzern leiten sollen. Anschließend trat der neue Verwaltungsrat zusammen, um die Funktionen zu verteilen.

<P class=MsoNormal>Ein Nachfolger Forgeards als Airbus-Chef wurde nicht vorgestellt. Forgeard möchte auch als EADS-Co-Chef an der Airbus-Spitze bleiben, doch Großaktionär Daimler-Chrysler möchte den Posten neu besetzen.</P><P class=MsoNormal>Der von Daimler-Chrysler gestellte EADS-Co-Chairman Manfred Bischoff versicherte in Amsterdam, das Management werde mit Forgeard und Enders an der Spitze Kontinuität wahren. Die beiden würden ihre Aufgabe mit Entschlossenheit und Erfolg bewältigen. Auf den Streit um die Umbildung der Konzernführung ging Bischoff nicht ein.</P><P class=MsoNormal>Forgeard will unter anderem den Rüstungselektronik-Konzern Thales mit EADS verschmelzen, trifft dabei aber auf Widerstand von Daimler-Chrysler. Der französische EADS-Großaktionär Arnaud Lagardè`re erklärte, die Fusion mit Thales bleibe eine der Optionen.</P><P class=MsoNormal>Der Flugtechnik- und Rüstungskonzern hat im vergangenen Jahr mit 110 000 Mitarbeitern 31,8 Milliarden Euro umgesetzt. Die Hauptversammlung beschloss eine Dividende von 50 Cent je Aktie.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax zeigt sich am Vatertag launisch. Auf leichte Gewinne zum Auftakt des Handels nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed folgte ein …
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"

Kommentare