+
EBA-Chef Andrea Enria, hier im Herbst 2016, sorgt sich über eine unzureichende Vorbereitung auf den Brexit. Foto: Olivier Hoslet

Bankenaufsicht der EU

EBA: Banken unzureichend auf harten Brexit vorbereitet

London (dpa) - Viele Banken sind nach Einschätzung der EU-Bankenaufsicht EBA nicht angemessen auf einen harten Brexit vorbereitet: "Die Zeit für die erforderlichen Maßnahmen wird knapp."

Die EBA sei der Auffassung, dass die Planungen "in einer Reihe von Bereichen schneller voranschreiten" sollten, mahnte die Behörde.

Der geplante EU-Austritt Großbritanniens (Brexit) stellt in London angesiedelte Banken vor ein Problem: Für Dienstleistungen in der Europäischen Union benötigen sie ein Standbein in einem EU-Staat. Die Zwei-Jahres-Frist für die Verhandlungen zwischen der britischen Regierung und Brüssel über die Brexit-Modalitäten läuft bis Ende März 2019. Ob es danach eine Übergangsfrist geben wird, ist noch offen.

"Unternehmen können nicht davon ausgehen, dass sie weiterhin wie bisher operieren noch können sie sich auf bis jetzt nicht realisierte politische Vereinbarungen oder Maßnahmen der Politik stützen", erklärte EBA-Chef Andrea Enria.

Mitteilung EBA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auslandstelefonate innerhalb der EU sollen günstiger werden
Von Deutschland aus Bekannte in einem anderen EU-Land anrufen? Bislang kann das je nach Telefonvertrag sehr teuer werden. Die EU schiebt hohen Gebühren für …
Auslandstelefonate innerhalb der EU sollen günstiger werden
Deutsche Wirtschaft im Rückwärtsgang
Der Aufschwung in Deutschland gerät ins Stocken. Nicht nur internationale Handelskonflikte belasten die Konjunktur, auch Probleme der Autoindustrie sorgen für einen …
Deutsche Wirtschaft im Rückwärtsgang
Lidl, Aldi und Co. bekommen wohl riesige Konkurrenz aus dem Ausland
Die Supermarktketten Aldi und Lidl beherrschen den deutschen Discountermarkt. Wird ihnen jetzt ein anderes Unternehmen gefährlich?
Lidl, Aldi und Co. bekommen wohl riesige Konkurrenz aus dem Ausland
Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin
Als die Frau die Verpackung eines Aldi-Produkts öffnet, fehlt ein entscheidendes Detail. Sie postet den Fehler sofort auf Facebook. 
Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin

Kommentare