+
Ebay-Chef John Donahoe erwartet einen Wandel im Einzelhandel und sieht sein Unternehmen darauf vorbereitet.

Ebay-Chef erwartet Umbruch im Einzelhandel

Hamburg - Kaufen bald alle nur noch über Mobiltelefone und Tablet-Computer ein? Das glaubt zumindest der Ebay-Chef John Donahoe. Er erwartet einen grundlegenden Umbruch und reagiert darauf.

Der weltweite Einzelhandel steht nach Ansicht von Ebay-Chef John Donahoe vor einem revolutionären Umbruch. Die Konsumenten würden ihr Verhalten grundlegend ändern und zunehmend ihre Mobiltelefone und Tablet-Computer zum Shoppen und Bezahlen einsetzen, sagte Donahoe dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. In der Folge lösten sich die Grenzen zwischen Online- und Einzelhandel “rasend schnell auf und werden bald ganz verschwunden sein“.

Entsprechend habe Ebay auch bereits die Unternehmensstrategie geändert: Man wolle künftig Technologiepartner für Handelsunternehmen sein. Entsprechend vergleiche sich der als Online-Auktionshaus groß gewordene Konzern auch nicht mit Amazon: Der Online-Handelsriese sei “der neue Wal-Mart“, der “enorm mächtige Händler, den jeder andere fürchten muss“. Ebay dagegen sei in dieser Analogie “eher IBM“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare