Ebay erwägt massiven Personalabbau

New York - Der amerikanische Online-Händler Ebay erwägt nach einem Zeitungsbericht in großem Stil Stellen zu streichen. 3000 Jobs - zehn Prozent der Belegschaft - stehen auf dem Prüfstand.

Das berichtete das „Wall Street Journal“ in der Nacht auf Donnerstag in seiner Online-Ausgabe. Das Blatt beruft sich auf eingeweihte Quellen. Mit dem für Anfang 2015 erwogenen Personalabbau könne Ebay sich auf die Abspaltung des Bezahldienstes Paypal vorbereiten. Der Konzern hatte im September unter dem Druck von Aktionären bekanntgegeben, die Tochter an die Börse zu bringen. Von den angedachten Stellenkürzungen wären vor allem Beschäftigte in der Kernsparte betroffen, dem Online-Marktplatz. Ein Ebay-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare