+
Wird der Prozess gegen Bernie Ecclestone eingestellt?

Bestechungs-Klage

Ecclestone-Prozess: Constantin will keine Einstellung

München – Das Münchner Unternehmen Constantin Medien hat Widerstand gegen die geplante Einstellung des Bestechungsprozesses gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone angekündigt.

„Eine Einigung ohne den Rechtsverletzten Constantin wird nicht zu einer Befriedung führen“, sagte ein Sprecher der Kirch-Erben, die Mehrheitseigentümer der Constantin Medien sind, dem Münchner Merkur (Dienstag). Constantin hatte bereits erfolglos in England auf Schadenersatz von Ecclestone geklagt. Das Münchner Unternehmen glaubt, dass die Formel 1 zu günstig an den Investor CVC verkauft wurde, weil Ecclestone den ehemaligen Vorstand der Bayerischen Landesbank, Gerhard Gribkowsky, bestochen habe. So sei Constantin ein Schaden entstanden, weil dem Unternehmen als Vorbesitzer der Rennserie bei einem höheren Verkaufspreis ein Teil der Summe zugestanden hätte. Das Londoner Gericht sah jedoch keine Beweise für einen Unterwertverkauf. Ecclestone und die Staatsanwaltschaft München I haben sich auf eine Einstellung gegen die Zahlung einer Geldauflage von 100 Millionen Dollar verständigt. Das Gericht muss der Einigung allerdings am morgigen Dienstag noch zustimmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare