EFSF gibt Bonds für drei Milliarden Euro aus

Brüssel - Der Europäische Rettungsschirm EFSF hat am Donnerstag Bonds im Wert von drei Milliarden Euro ausgegeben. Das wurde am Montag in Luxemberg bekanntgegeben.

Der Euro-Rettungsschirm EFSF hat bei seiner ersten Platzierung einer dreijährigen Anleihe problemlos Milliarden für die Schuldensünder Irland und Portugal eingesammelt. Die Summe der Gebote lag mit 4,5 Milliarden Euro deutlich über dem angestrebten Emissionsvolumen von 3,0 Milliarden Euro, wie der EFSF am Donnerstag mitteilte.

Das Geld wird an Irland und Portugal weitergeleitet. Den beiden hoch verschuldeten Euro-Staaten wird auf diese Weise vergleichsweise günstiges frisches Geld verschafft, da sie sich selbst an den Märkten nur noch teuer refinanzieren können. Im Jahr 2012 brauchen die beiden Staaten Mittel von insgesamt 24 Milliarden Euro.

Die Rendite der EFSF-Papiere lag bei 1,77 Prozent. Zum Vergleich: Zweijährige Bundesanleihen rentierten am Donnerstag bei 0,161 Prozent, französische Anleihen mit dieser Laufzeit lagen bei 0,843 Prozent. Irland müsste aktuell für eigene zweijährige Anleihen am Markt 6,9 Prozent bieten, Portugal 11,56 Prozent und Griechenland sogar 114,3 Prozent.

Der EFSF (Europäische Finanzstabilitäts-Fazilität) wird von den Ratingagenturen mit der Bestnote “AAA“ bewertet, da seine Anleihen von den sechs Eurostaaten garantiert werden, deren Bonität derzeit dieses Toplabel trägt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konjunkturboom treibt Verbraucherstimmung an
Die Konsumlaune in Deutschland steigt und steigt. Treiber sind nach wie vor die boomende Wirtschaft und der brummende Arbeitsmarkt.
Konjunkturboom treibt Verbraucherstimmung an
Moderate Gewinne am Aktienmarkt nach US-Bankenstresstest
Frankfurt/Main (dpa) - Die kräftige Erholung der Wall Street hat dem deutschen Aktienmarkt wieder auf die Sprünge geholfen. Der Dax legte im frühen Handel um 0,52 …
Moderate Gewinne am Aktienmarkt nach US-Bankenstresstest
Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune
Nürnberg - Dank der boomenden Wirtschaft und glänzenden Arbeitsmarktlage zeigen sich die Verbraucher in Deutschland weiterhin in guter Konsumlaune.
Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune
Euro steigt auf 12-Monats-Hoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat im frühen Handel seine Klettertour fortgesetzt und ist zwischenzeitlich erstmals seit einem Jahr über 1,14 US-Dollar gestiegen. Am …
Euro steigt auf 12-Monats-Hoch

Kommentare