Ehemaliger Kirch-Finanzchef Schroder in Untersuchungshaft

- München - Der ehemalige Kirch-Finanzchef Herbert Schroder ist nach der Durchsuchungsaktion im Zusammenhang mit der Kirch- Insolvenz in Untersuchungshaft genommen worden. Schroder werde Untreue in mehreren Fällen vorgeworfen, sagte der zuständige Oberstaatsanwalt Stephan Reich. Auch gegen Kirch-Intimus Joachim Theye und Kirch-Sohn Thomas werde wegen zwei Beraterverträgen in der Größenordnung von acht Millionen Euro ermittelt.

<P>Insgesamt seien Büros und Wohnungen von sechs Beschuldigten durchsucht worden. Nach Informationen von "Spiegel Online" waren darunter auch Räume des ehemaligen Kirch-Vizes Dieter Hahn. An der Aktion waren sechs Staatsanwälte und rund 30 Kriminalbeamte beteiligt.</P><P>Ein Sprecher der insolventen KirchMedia hatte bestätigt, dass Ermittler den persönlichen PC und Akten Schroders unter die Lupe genommen hätten. Die eigentliche KirchMedia sei von der Aktion nicht betroffen gewesen. Schroder habe noch auslaufende Projekte betreut. In das operative Geschäft und in Unternehmensentscheidungen von KirchMedia sei er nicht eingebunden gewesen, betonte der Sprecher.</P><P>Die Staatsanwaltschaft wirft Schroder Darlehensgeschäfte vor, bei denen entgegen der Firmensatzung der Aufsichtsrat nicht eingeschaltet wurde. "Das ist Untreue zum Nachteil der Aktionäre", sagte Reich. Bis zur Anklageerhebung könnten noch mehrere Monate vergehen, betonte der Oberstaatsanwalt. "Es wird derzeit in alle Richtungen ermittelt."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare