Ehemaliger Kirch-Finanzchef Schroder in Untersuchungshaft

- München - Der ehemalige Kirch-Finanzchef Herbert Schroder ist nach der Durchsuchungsaktion im Zusammenhang mit der Kirch- Insolvenz in Untersuchungshaft genommen worden. Schroder werde Untreue in mehreren Fällen vorgeworfen, sagte der zuständige Oberstaatsanwalt Stephan Reich. Auch gegen Kirch-Intimus Joachim Theye und Kirch-Sohn Thomas werde wegen zwei Beraterverträgen in der Größenordnung von acht Millionen Euro ermittelt.

<P>Insgesamt seien Büros und Wohnungen von sechs Beschuldigten durchsucht worden. Nach Informationen von "Spiegel Online" waren darunter auch Räume des ehemaligen Kirch-Vizes Dieter Hahn. An der Aktion waren sechs Staatsanwälte und rund 30 Kriminalbeamte beteiligt.</P><P>Ein Sprecher der insolventen KirchMedia hatte bestätigt, dass Ermittler den persönlichen PC und Akten Schroders unter die Lupe genommen hätten. Die eigentliche KirchMedia sei von der Aktion nicht betroffen gewesen. Schroder habe noch auslaufende Projekte betreut. In das operative Geschäft und in Unternehmensentscheidungen von KirchMedia sei er nicht eingebunden gewesen, betonte der Sprecher.</P><P>Die Staatsanwaltschaft wirft Schroder Darlehensgeschäfte vor, bei denen entgegen der Firmensatzung der Aufsichtsrat nicht eingeschaltet wurde. "Das ist Untreue zum Nachteil der Aktionäre", sagte Reich. Bis zur Anklageerhebung könnten noch mehrere Monate vergehen, betonte der Oberstaatsanwalt. "Es wird derzeit in alle Richtungen ermittelt."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare