+
Die Comic-Kultfigur Kleines Arschloch (l) des Eichborn-Verlags in der gleichnamigen Verfilmung der Cartoons von Walter Moers (Szenenfoto).

Eichborn-Verlag meldet Insolvenz an

Frankfurt/Main - Aus für die Kult-Comics "Kleines Arschloch"? Der Eichborn-Verlag in Frankfurt am Main hat Insolvenz angemeldet.

Dieser Schritt sei notwendig geworden, da der Verlag die erforderliche Sanierung nicht aus eigener Kraft finanzieren könne, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. Versuche, eine Finanzierung von außen zu erlangen, seien nicht erfolgreich gewesen. Zu den bekanntesten Titeln des Verlags gehört die Comic-Reihe "Kleines Arschloch" des Zeichners und Autors Walter Moers.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fertighäuser werden immer beliebter
Bad Honnef (dpa) - Fertighäuser werden in Deutschland immer beliebter. Die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise stieg in der …
Fertighäuser werden immer beliebter
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Kommentare